user_mobilelogo

TTI Termine

Nov
21

21.11.2019 13:00 - 14:00

Nov
22

22.11.2019 19:30 - 23:30

Nov
26

26.11.2019 19:00 - 23:00

TTI Login

Gratulamur

Walli3

Am 9. November 2019 wurde unserem Bundesbruder Mag. Matthias Weger v. Walli die hohe Auszeichnung eines Doctor cerevisiae seiner Hochschulverbindung Austria Innsbruck verliehen.

Auf Grund seines hohen Einsatzes der letzten Jahren wurde ihm bei einer wunderschönen couleurstudentischen Feier, die von den Aktiven der Austria mit viel Einsatz und Aufwand vorbereitet wurde,  der geflochtene Lorbeerkranz verliehen. Eine stattliche Anzahl von C(K)artell- und Bundesbrüdern feierten mit Dr. Walli.

Teutonia gratuliert ganz herzlich!

Mauracher Edmund RR Dr Zapp 2014Vor 70 Jahren, am 14. Juni 1949, kam Amtsdirektor i. R. Regierungsrat Edmund Mauracher in Innsbruck zur Welt. Vom 1. September 1971 bis zu seiner Pensionierung war er Beamter im Magistrat der Stadt Innsbruck, uzw. im Schulamt, und hat sich in diesen Jahrzehnten um die Jugend unseres Landes sehr verdient gemacht.

Felix2Vor 25 Jahren, am 12. Juni 1994 erhielt Bischofsvikar Monsignore Mag. Jakob Bürgler aus der Hand von Bischof Dr. Reinhold Stecher das Sakrament der Priesterweihe. Am Sonntag, 7. Juli, 10.00 Uhr, wird Bürgler das Jubelamt in der Stadtpfarrkirche St. Andrä in Lienz zelebrieren.

Der Jubilar, geboren am 13. August 1967 in Lienz, studierte nach der seiner Heimatstadt abgelegten Matura von 1985 bis 1992 an der heimischen Alma Mater Theologie. 1992 arbeitete er als journalistischer Mitarbeiter bei der Kirchenzeitung der Diözese Innsbruck. Daran schloss sich ein Aufenthalt in der Ökumenischen Gemeinschaft von Taizé (Frankreich) an. Erste seelsorgliche Erfahrungen sammelte Jakob Bürgler in den Pfarren Längenfeld und Hall-St. Nikolaus. Der gebürtige Osttiroler war dann Pfarrer von Wängle-Höfen und Pfarrmoderator von Lechaschau sowie Vorsitzender des diözesanen Priesterrates. Seit sechs Jahren ist er auch Ehrenmitglied und beliebter Verbindungsseelsorger der katholischen Studentenverbindung "Teutonia Innsbruck". Im September 2015 erfolgte Bürglers Investitur zum Ritter vom Heiligen Grabe zu Jerusalem. In der Folge übernahm er das Amt eines Leitenden Komturs der Komturei Innsbruck.

Ring StaaLandeshauptmann a.D. und Präsident des Tiroler Landtages i.R., Univ.-Prof. DDr. Herwig van Staa, erhielt kürzlich die höchste Auszeichnung unseres Landes, den „Ring des Landes Tirol“. Im Rahmen einer Festsitzung des Hohen Hauses überreichten Landeshauptmann Günther Platter und die Präsidentin des Tiroler Landtages, Sonja Ledl- Rossmann, unserem verdienten Bundesbruder den „Ring des Landes Tirol“.

„ Der Tiroler Landtag hat in seiner Sitzung am 4. Oktober 2018 mit Gesetz beschlossen, Herwig van Staa diese höchste Auszeichnung zu verleihen“, sagt die Präsidentin des Tiroler Landtages wörtlich. „Das Land Tirol drückt mit dieser Ehrung die höchste Anerkennung und den Dank für Van Staa besonderen Verdienste aus. „Im Mittelpunkt seines Lebens“, so die Landtagspräsidentin, „stand neben seiner Familie das Wirken für das Land und die Menschen. Zudem ist Herwig van Staa stets um die Belange der Kirche bemüht, wobei seine politischen Prinzipien und sein Handeln in der christlichen Soziallehre begründet ist.“

180404 ÖCV Scientia Fonds 031

Mit einem Festakt im Kuppelsaal der Technischen Universität Wien am 4. April wurde dem Tiroler Mag. Dr. Andreas Wieser v. Attila für seine Dissertation mit dem Titel "Menschenwürde in Kirche und Staat- Der Vergleich des Rechtsbegriffs der Menschenwürde zwischen der kirchlichen und der inter-, supra- und nationalen Rechtsordnung" der Leistungspreis des Scientia-Fonds in der Kategorie Rechts- und Geisteswissenschaften sowie Kunst verliehen.

Dr. Kuli 1

Zu einem erhebenden Priesterfest gestaltete sich das Goldene Priesterjubiläum von Monsignore OStR. Prof. Dr. Josef Wolsegger in der Kirche von Medraz im Stubai am 3. März. Ein Bläserensemble der Osttiroler Gemeinde Gaimberg gestaltete musikalisch das Jubelamt, bei dem Feldkirchs Bischof Dr. Benno Elbs, Innsbrucks Universitätspfarrer a.D., Monsignore Dr. Bernhard Hippler, und der Landschaftliche Pfarrer von Innsbruck-Mariahilf, Monignore Mag. Hermann Röck, konzelebrierten. Dem beliebten Studentenseelsorger Dr. Wolsegger gaben Chargierte der AV-Austria Innsbruck und der Mittelschülerverbindung TMV Teutonia 1876 die Ehre.

TTI Ehrenzeichen Buergler

Der Ritter vom Heiligen Grabe zu Jerusalem, Bischofsvikar Monsignore Mag. Jakob Bürgler, erhielt am 20. Februar nach der in der Hofkirche abgehaltenen traditionellen Gedenkfeier für Andreas Hofer und die gefallenen Landessöhne gemeinsam mit elf weiteren verdienten Tiroler Persönlichkeiten im Riesensaal der Innsbrucker Hofburg aus der Hand von Landeshauptmann Günther Platter das "Ehrenzeichen des Landes Tirol". Damit wurde ein verdienter Tiroler Priester vor allem für sein herausragendes pastorales Wirken geehrt.

Kothgasser Alois Erzbischof 2Der Großoffizier des Ritterordens vom Heiligen Grabe zu Jerusalem und ehemalige Großprior der Österreichischen Statthalterei, Salzburgs Alterzbischof  Bbr. Dr. Alois Kothgasser, empfing vor zwanzig Jahren am 23. November 1997 Bischofsweihe durch seinen Vorgänger, Bischof  Dr. Reinhold Stecher.
Scipio 2
Bei strahlendem Herbstwetter versammelten sich am 28. Oktober in der von den Tiroler Landständen in den Jahren 1647 bis 1649 erbauten Landschaftlichen Pfarrkirche von Mariahilf viele Verwandte, Freunde und Bekannte des Brautpaares sowie auch Bundes- und Kartellbrüder, um der Eheschließung von Frau Dr. Karoline Senn und Dr. Gerhard Knitel beizuwohnen.

Wir gratulieren unserem Bundesbruder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und seiner Lebensgefährtin Karoline Senn zur bevorstehenden Trauung!

Scipio

 

Wir laden alle Bundesbrüder herzlich ein

zur

kirchlichen Trauung

am

28. Oktober 2017, 11 Uhr

in der

Landschaftlichen Pfarrkirche Mariahilf

 

Felix2Seine kluge Haltung, große Konzilianz und pastorale Führungsqualität haben ihn in den letzten anderthalb Jahren mit vielen guten Nerven zu einem vorbildlichen oberhirtlichen Lenker und Leiter werden lassen, der bewiesen hat, das Schifflein Petri unserer Diözese erfolgreich zu steuern: Diözesanadministrator Monsignore Mag. Jakob Bürgler, der am 13. August die Vollendung des 50. Lebensjahres feiert.

In seinem bisherigen seelsorglichen Wirken hat der profilierte Tiroler Priester bewiesen, dass er  mit allen Menschen reden, sie führen und leiten und ihnen neue Wege aufzeigen kann. Probleme aller Art versucht er stets mit Herz und Verstand zu löse: