user_mobilelogo

TTI Termine

Aug
10

10.08.2020 19:30 - 23:00

Aug
17

17.08.2020 19:30 - 23:00

Aug
24

24.08.2020 19:30 - 23:00

Aug
31

31.08.2020 19:30 - 23:00

Sep
7

07.09.2020 19:30 - 23:00

TTI Login

Religio

Neustift01Die Vorsichtsmaßnahmen wegen des Corona-Virus krempeln den Alltag jedes Einzelnen um. Sie sind drastisch, aber notwendig und verändern auch das kirchliche Leben: Gottesdienste werden abgesagt, Firmungen und Erstkommunion-Feiern verschoben, Beerdigungen und Taufen sind nur noch im kleinen Kreis zugelassen. Erstmals in der jüngeren Geschichte des Vatikans werden in der Karwoche und zu Ostern auf dem Petersplatz und im Petersdom keine Menschen zu finden sein.

GlettlerWie in den vergangenen Jahren gab Bischof MMag. Hermann Glettler auch heuer wieder den Medienvertretern die Möglichkeit, im Hinblick auf das Osterfest aktuelle Fragen zu stellen.

Interessant erscheint die Frage, wie der Oberhirte heuer das Osterfest begeht: „Am Palmsonntag und Ostersonntag werde ich in der Kapelle des Bischofshauses die Gottesdienste feiern, die auf Radio Ö2 mitgefeiert werden können. An den anderen Tagen werde ich ebenso wie alle anderen Priester auch nur mit vier Personen, stellvertretend für die ganze Bevölkerung, die Liturgie begehen. Wir erleben ein Osterfest, das es in dieser Weise noch nie gegeben hat.“

GlettlerDer seit zwei Jahren sich im bischöflichen Amte befindliche Tiroler Oberhirte, Bischof MMag. Hermann Glettler, wird das Weihnachtsfest so einfach wie nur möglich begehen. Nach dem Besuch von Einrichtungen, in denen sich Menschen befinden, denen es nicht so gut geht, wird er die Christmette in einer Pfarre auf dem Land zelebrieren. Am Christtag folgt dann das Pontifikalamt im Dom zu St. Jakob in Innsbruck, bei dem Joseph Haydns Mariazeller Messe aufgeführt wird.

TMV Teutonia Adventbesinnung 2019 2

Am 13. Dezember trafen sich in Innsbruck im Verbindungesheim Teutoniae unsere Bundesbrüder zu einer Adventbesinnung mit unserem Verbindungsseelsorger Bischofsvikar Monsignore Mag. Jakob Bürgler.

TMV Teutonia Fastenbesinnung 2019 14klein

In beeindruckenden Worten vermittelte am 11. April im Teutonenheim unser Verbindungsseelsorger, Bischofsvikar Monsignore Mag. Jakob Bürgler v. Felix,  Gedanken zur Passionszeit.

Die Liturgie der Passionszeit, so Bürgler, ist dadurch gekennzeichnet, dass sie die Betrachtung des Leidens Jesu Christi in diesen Tagen kurz vor Ostern besonders in den Mittelpunkt setzt. Äußerliches Kennzeichen  ist die Verhüllung der Kreuze, die den leidenden Christus zeigen.

Advent Bild Maria durch den Donwald KlRund 20 Teutonen erlebten am 6. Dezember mit ihrem Verbindungsseelsorger Monsignore Mag. Jakob Bürgler v. Felix im Teutonenheim eine erhebende Advent-Besinnungsstunde.

Philistersenior von Tschurtschi und Senior Quintus begrüßten Bundesbruder Felix, der im Sinne des herkömmlichen Adventmotto “Parare viam domini“- „Den Weg des Herren bereiten“ sein Auditorium in die Geheimnisse des Advents begleitete. „Er lässt uns in unserem Suchen nicht allein“, damit meinte Bundesbruder Felix, eine Sehnsucht nach erfülltem Leben steckt in jedem Menschen. Da nach der Nacht der neue Tag anbricht, ist es klar, dass unsere Sendung heißt: "Licht der Welt zu sein."

Bischof Hermann Glettlers Wirken in seinem bereits einjährigen bischöflichen Amt

GlettlerDie Diözese Innsbruck fährt mit dem vor einem Jahr zum neuen Oberhirten ernannten und geweihten Bischof Hermann Glettler, der am 8. Jänner 1965 in Übelbach in der Steiermark zur Welt kam, auf einem neuen Kurs. Der 5. Bischof der 1964 gegründeten Diözese Innsbruck kommt wie Dr. Alois Kothgasser aus der Steiermark. Er ist der dritte Ostösterreicher nach dem letzten Tiroler im bischöflichem Amte, Dr. Reinhold Stecher.

Bischof Hermann

Der TMV veranstaltet gemeinsam mit den katholischen Studentenverbänden und -verbindungen eine Bildungsveranstaltung mit Seiner Exzellenz Bischof Hermann Glettler.

 

Im August vollendet unser lieber Verbindungsseelsorger Msgr. Jakob Bürgler v. Felix sein 50. Lebensjahr. Wir wollen diese Gelegenheit nützen und mit ihm gemeinsam nach Maria Waldrast wandern und dort gemeinsam Gottesdienst feiern. Wir treffen uns zur

Wallfahrt am Samstag, 19. August 2017 um 13:15 Uhr s.t. sin.col. beim Mauthäuschen in Mützens.

Wer mit dem Zug anreisen möchte, dem sei die S-Bahn S4 Richtung Brenner ab Innsbruck Hbf. um 12:49 empfohlen. Vom Mauthäuschen geht man rund 1 Stunde und 15 Minuten zu Fuß bis zur Waldrast. Wer diese Distanz nicht zu Fuß gehen kann, hat die Möglichkeit mit dem Auto die Mautstraße hinaufzufahren.

In Maria Waldrast werden wir um 15 Uhr Eucharistie feiern und im Anschluss im Gasthaus einkehren, wo das Extrastüberl reserviert ist. Wir bitten um Anmeldung bei unserem Philxx Attila unter 0650/6359042 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Abt Prälat Raimund Schreier bei der Zelebration des Pontifikalamtes in der Stiftskirche WiltenAuf den Tag genau 25 Jahre nach seiner Benediktion zum 55. Abt des Prämonstratenser-Chorherrenstiftes Wilten, feierte der Haus-, Hof- und Erbkaplan des Landes Tirol und Großprior der Ritter vom Heiligen Grab zu Jerusalem, Prälat Raimund Schreier, am Abend des 21. Juni mit einem feierlichen Pontifikalamt  das Silberne Abtjubiläum, bei dem die Wiltener Sängerknaben W. A. Mozarts  „Missa solemnis“ für Chor, Orchester und Orgel unter der Leitung von Mag. Johannes Stecher aufführten.

Den Festgottesdienst feierte der Jubilar mit einer großen Schar von Konzelebranten, unter denen sich Salzburgs Alterzbischof Dr. Alois Kothgasser, Diözesanadministrator Monsignore Mag. Jakob Bürgler, der gefreite Prälat des Zisterzienserstiftes Mehrerau – Wettingen, Prälat Anselm van der Linde, Generalabt Prälat Thomas Handgrätinger von Rom sowie der  Abt des Benediktinerstiftes Marienberg, Prälat Markus Spanier, und der Propst des Augustiner - Chorherrenstiftes Neustift bei Brixen, Prälat Eduard Fischnaller und weitere Prämonstratenseräbte sich befanden.

Den Glückwunsch des Landes Tirol überbrachte der Präsident des Tiroler Landtages, DDr. Herwig van Staa, und den der Landeshauptstadt Innsbruck, Bürgermeisterin Mag. Christine Oppitz-Plörer.

 

Einladung zur Fronleichnamsprozession

Lieber Bundesbruder!
Fronleichnam

Herzliche Einladung zur Hl. Messe und zur anschließenden Tiroler Landesprozession zu Fronleichnam am Donnerstag, 15.06.2017, ab 08:00 Uhr.

08:00 Uhr: Hl. Messe im Dom - anschließend bei guter Witterung: Landesprozession mit den Stationen Annasäule, Landhausplatz, Seniorenresidenz Veldidenapark und Basilika Wilten, wo der Schlusssegen gespendet wird.

Im Anschluss an die Prozession sind alle zum gemütlichen Beisammensein in St. Bartlmä eingeladen. Bei Absage der Prozession findet im Anschluss an die Feier der Hl. Messe mit einem Altar im Dom der landesübliche Empfang auf dem Domplatz statt. Danach gibt es einen Bustransfer nach St. Bartlmä.

 Wir nehmen plen. col. an der Prozession teil!

Mit bundesbrüderlichen Grüßen

Das Aktiven- und Philisterchargenkabinett