user_mobilelogo

TTI Termine

Mai
26

26.05.2022 13:00 - 14:00

Mai
26

26.05.2022 19:30 - 22:30

Jun
2

02.06.2022 13:00 - 14:00

Jun
2

02.06.2022 19:00 - 20:00

Jun
2

02.06.2022 19:30 - 22:30

TTI Login

Religio

Hippler Bernhard Msgr. 50 PJ 2022 9 1Der ehemalige Universitätspfarrer von Innsbruck, Ehrensenator der heimischen Alma Mater, Monsignore Bernhard Hippler, feierte am Sonntag, 15. Mai, in der Landschaftlichen Pfarrkirche Mariahilf das Goldene Priesterjubiläum mit einem vom Kammerchor Collegium Vocale Innsbruck musikalisch gestaltetem feierlichen Hochamt, bei dem der Abt des Zisterzienserstiftes Stams, Prälat German Erd, in seiner Festpredigt die Verdienste des Jubilars würdigte.

Konzelebranten bei diesem Jubelamt waren neben dem Abt von Stams der Landschaftliche Pfarrer von Mariahilf, Msgr. Hermann Röck, dessen Vorgänger in diesem Amt, Msgr. Josef Wieser, und CV-Austria Verbindungsseelsorger, Martin Maria Lintner OSM. Mitglieder verschiedener Studentenverbindungen gaben dem Jubilar die Ehre.

aschermittwoch

Es ist schon gute Tradition geworden, dass Teutonia in der Alten Spitalskirche für die Aufstellung der Krippe Sorge trägt. Nachdem bereits diese Woche mit dem Aschermittwoch die Fastenzeit beginnt, ist es wieder an der Zeit die Fastenkrippe aufzustellen. Dazu treffen sich die Bundesbrüder am

Mittwoch, 2.3. ab 17:30 Uhr

 in der Alten Spitalskirche. In diesem Rahmen wird es auch die Gelegenheit geben von unserem lieben Verbindungsseelsorger Bbr. Felix das Aschenkreuz aufgelegt zu bekommen.

Glettler Hermann Bischof Osterartikel 2021 1Diözesanbischof MMag. Hermann Glettler liegt als Referatsbischof für Ehe und Familie in der Österreichischen Bischofskonferenz das Wohl unserer Bevölkerung sehr am Herzen. Er selbst entstammt einer Bauernfamilie und kennt den Wert unserer Familie als Zelle des Staates, aber auch für unsere Gesellschaft. Mit dem Josefitag am 19. März begann das „Jahr der Familie“. Dazu führt Bischof Glettler aus :“Wie unersetzbar wertvoll Familien sind, ist vielen in der Corona-Krise wieder bewusst geworden. Mit Homeschooling, Homeoffice, Pflege von erkrankten Angehörigen und vielem mehr haben Familien in letzter Zeit enorm viel geleistet. Einige haben sich durch das überraschende Plus an Zeit füreinander neu gefunden. In anderen Familien, gerade bei beengtem Wohnraum, hat das Aufeinander-kleben das Gegenteil bewirkt. In jedem Fall sind Familien Auffangbecken für alles, was Kinder und Erwachsene an Lasten zu tragen haben. Durch das „Jahr der Familie“, das anlässlich des 5-jährigen Jubiläums des nachsynodalen Schreibens „Amoris laetitia“ von Papst Franziskus ausgerufen wurde, soll ein herzhaftes Lobbying für Familien in unserer Gesellschaft verstärkt werden.

Neustift01Die Vorsichtsmaßnahmen wegen des Corona-Virus krempeln den Alltag jedes Einzelnen um. Sie sind drastisch, aber notwendig und verändern auch das kirchliche Leben: Gottesdienste werden abgesagt, Firmungen und Erstkommunion-Feiern verschoben, Beerdigungen und Taufen sind nur noch im kleinen Kreis zugelassen. Erstmals in der jüngeren Geschichte des Vatikans werden in der Karwoche und zu Ostern auf dem Petersplatz und im Petersdom keine Menschen zu finden sein.

GlettlerWie in den vergangenen Jahren gab Bischof MMag. Hermann Glettler auch heuer wieder den Medienvertretern die Möglichkeit, im Hinblick auf das Osterfest aktuelle Fragen zu stellen.

Interessant erscheint die Frage, wie der Oberhirte heuer das Osterfest begeht: „Am Palmsonntag und Ostersonntag werde ich in der Kapelle des Bischofshauses die Gottesdienste feiern, die auf Radio Ö2 mitgefeiert werden können. An den anderen Tagen werde ich ebenso wie alle anderen Priester auch nur mit vier Personen, stellvertretend für die ganze Bevölkerung, die Liturgie begehen. Wir erleben ein Osterfest, das es in dieser Weise noch nie gegeben hat.“

GlettlerDer seit zwei Jahren sich im bischöflichen Amte befindliche Tiroler Oberhirte, Bischof MMag. Hermann Glettler, wird das Weihnachtsfest so einfach wie nur möglich begehen. Nach dem Besuch von Einrichtungen, in denen sich Menschen befinden, denen es nicht so gut geht, wird er die Christmette in einer Pfarre auf dem Land zelebrieren. Am Christtag folgt dann das Pontifikalamt im Dom zu St. Jakob in Innsbruck, bei dem Joseph Haydns Mariazeller Messe aufgeführt wird.

TMV Teutonia Adventbesinnung 2019 2

Am 13. Dezember trafen sich in Innsbruck im Verbindungesheim Teutoniae unsere Bundesbrüder zu einer Adventbesinnung mit unserem Verbindungsseelsorger Bischofsvikar Monsignore Mag. Jakob Bürgler.

TMV Teutonia Fastenbesinnung 2019 14klein

In beeindruckenden Worten vermittelte am 11. April im Teutonenheim unser Verbindungsseelsorger, Bischofsvikar Monsignore Mag. Jakob Bürgler v. Felix,  Gedanken zur Passionszeit.

Die Liturgie der Passionszeit, so Bürgler, ist dadurch gekennzeichnet, dass sie die Betrachtung des Leidens Jesu Christi in diesen Tagen kurz vor Ostern besonders in den Mittelpunkt setzt. Äußerliches Kennzeichen  ist die Verhüllung der Kreuze, die den leidenden Christus zeigen.

Advent Bild Maria durch den Donwald KlRund 20 Teutonen erlebten am 6. Dezember mit ihrem Verbindungsseelsorger Monsignore Mag. Jakob Bürgler v. Felix im Teutonenheim eine erhebende Advent-Besinnungsstunde.

Philistersenior von Tschurtschi und Senior Quintus begrüßten Bundesbruder Felix, der im Sinne des herkömmlichen Adventmotto “Parare viam domini“- „Den Weg des Herren bereiten“ sein Auditorium in die Geheimnisse des Advents begleitete. „Er lässt uns in unserem Suchen nicht allein“, damit meinte Bundesbruder Felix, eine Sehnsucht nach erfülltem Leben steckt in jedem Menschen. Da nach der Nacht der neue Tag anbricht, ist es klar, dass unsere Sendung heißt: "Licht der Welt zu sein."

Bischof Hermann Glettlers Wirken in seinem bereits einjährigen bischöflichen Amt

GlettlerDie Diözese Innsbruck fährt mit dem vor einem Jahr zum neuen Oberhirten ernannten und geweihten Bischof Hermann Glettler, der am 8. Jänner 1965 in Übelbach in der Steiermark zur Welt kam, auf einem neuen Kurs. Der 5. Bischof der 1964 gegründeten Diözese Innsbruck kommt wie Dr. Alois Kothgasser aus der Steiermark. Er ist der dritte Ostösterreicher nach dem letzten Tiroler im bischöflichem Amte, Dr. Reinhold Stecher.

Bischof Hermann

Der TMV veranstaltet gemeinsam mit den katholischen Studentenverbänden und -verbindungen eine Bildungsveranstaltung mit Seiner Exzellenz Bischof Hermann Glettler.