user_mobilelogo

TTI Termine

Sep
29

29.09.2022 13:00 - 14:00

Okt
6

06.10.2022 13:00 - 14:00

Okt
7

07.10.2022 19:30 - 22:30

Okt
13

13.10.2022 13:00 - 14:00

TTI Login

Religio

In dem sich im adventlichen Kleid präsentierten Heim der TMV Teutonia 1876 sprach P. Felix Gradl OFM über das Thema "Die Kirche in der Welt von Heute".

In dem profunden und ausführlichen Referat gelang es P. Felix einen großen Bogen aus der Welt des Konzils (1962-1965) in das Heute zu schlagen, in dem er u.a. die derzeitige Situation der Kirche mit der Sinngebung der Konzilsbestimmungen aus ihrer Zeit verglich. Zu den Hauptthemen seiner umfassenden Ausführungen zählten die Würde des Menschen, die menschliche Gemeinschaft, das menschliche Schaffen und die Aufgabe der Kirche in der Welt von heute.

Eine sehr ausführliche Diskussion spiegelte das große Interesse der anwesenden Zuhörerschaft wider.

Dr.Heinz Wieser

Aktuelle Bilder sind auch dabei

Im Rahmen des Diözesanjubiläums bildet auch der Rückblick auf das II. Vaticanum einen Schwerpunkt. Der Tiroler Mittelschülerverband beteiligt sich am Gesprächsprozess „Die Zeichen der Zeit erkennen" und hält dazu vier Themenabende ab.

Am Dienstag, 10. Dezember auf unserer Bude!

Der Advent wird trotz aller Hektik in den Einkaufsstraßen als die stillste und besinnlichste Zeit bezeichnet. Die Adventzeit ist im christlichen Verständnis die Vorbereitung auf Weihnachten und seit dem 5.Jahrhundert bekannt, Papst Gregor der Große hat im 7. Jahrhundert die Zahl der Adventsonntage auf vier festgelegt.

Adventbesinnung

Hier sind noch mehr Bilder

Kbr. Scotus (Ehrenmitglied der K.Ö.St.V. Nibelungia-Knittelfeld) ist nun  einer der Tiroler  Oberhirten der fünf zur Salzburger Erzdiözese gehörenden Dekanate östlich  des Ziller.

Kothgasser Alois-Erzbischof-2 150 018Papst nahm Rücktritt unseres Bundesbruders, des Salzburger Erzbischofs, Dr. Alois Kothgasser, an

Der Heilige Vater, Papst Franziskus I., hat am 4.November den Rücktritt unseres Bundesbruders, des Salzburger Erzbischofs, Dr.Alois Kothgasser, angenommen und ihn gleichzeitig zum Administrator der Erzdiözese Salzburg bestellt.

Erzbischof Kothgasser hatte gemäß dem Kirchenrecht zu seinem 75.Geburtstag am 29. Mai 2012 den Rücktritt eingereicht und um Entbindung  von der Verantwortung für die Erzdiözese Salzburg gebeten. Nun wurde dem Ansuchen entsprochen.

Der Generalvikar der Diözese Innsbruck, Monsignore Mag. Jakob Bürgler, künftiger Verbindungsseelsorger Teutoniae, hielt auf unserer Bude unserer Verbindung am 26.März einen Besinnungsabend als Vorbereitung für das Osterfest.

Die Karwoche hat begonnen!

 

Osterbesinnung (c) Bbr. Promill Aus diesem Grund wird am Dienstag, 26.03.2013, 19:30 Uhr, der Generalvikar der Diözese Innsbruck, hwst. Msgr. Mag. Jakob Bürgler die Osterbesinnung auf unserer Bude abhalten. Er wird dankenswerter Weise künftig das Amt unseres Verbindungsseelsorgers übernehmen.

Die Chargen der Aktivitas freuen sich sehr über zahlreichen Besuch von Bundes- und Kartellbrüdern!

Zur Veranstaltung!

 

Foto: Dr. Heinz Wieser

Bronzebüste von Papst Benedikt XVI. vor der Primizkirche St. Oswald in Traunstein. Ein Werk des des Künstlers Johann Brunner aus Oed bei Lauter.

Papst Benedikt XVI. gab am 11. Februar in einem Konsistorium den in Rom anwesenden Kardinälen in einer in Latein gehaltenen Ansprache seinen Rücktritt aus gesundheitlichen Gründen bekannt.

Altbischof Dr. Reinhold Stecher v. Laurin

Der Großoffizier des Ritterordens vom Heiligen Grabe zu Jerusalem und frühere Oberhirte der Diözese Innsbruck, Bischof Dr. Reinhold Stecher, hat am 29.Jänner 2013 im Alter von 91 Jahren die Seele in die Hand seines Schöpfers zurückgegeben.

Das Philister- und das Aktiven-Chargenkabinett möchte allen Bundes- und Kartellbrüdern, ihren Verwandten, sowie allen Farbenschwestern und Freunden frohe und gesegnete Weihnachten wünschen.

Scherenschnitt von Josefine Allmayer: die Heiligen Drei Könige bringen ihre weltliche Macht Christus, dem wahren König, dar.Scherenschnitt von Josefine Allmayer: die Heiligen Drei Könige bringen ihre weltliche Macht Christus dar.

Vergangenen Samstag durften wir unseren lieben Bundesbruder Stephanus besuchen, seines Zeichens Erzbischof von Salzburg. Er führte uns durch seine privaten Räumlichkeiten und lud zu einem interessanten und unterhaltsamen Gespräch ein.

 

kothgasser1