user_mobilelogo

TTI Termine

Jul
16

16.07.2020 13:00 - 14:00

Jul
20

20.07.2020 19:30 - 23:00

Jul
23

23.07.2020 13:00 - 14:00

Jul
27

27.07.2020 19:30 - 23:00

TTI Login

Teutonia

TMV Teutonia Deutschhaus und Moelten 2019 Kl

(v.l.: Der Büroleiter von Tirols Landeshauptmann Günther Platter, Philisterconsenior Florian Tursky MSC, Senior Philipp Janovsky, Verbindungsseelsorger Bischofsvikar Msgr. Mag. Jakob Bürgler, Südtirol-Referent Chefredakteur i. R. Wolfgang Weger und Prior P. DDr. Arnold Wieland OT)

Anlässlich des im November stattfindenden Stiftungsfestes der katholischen Mittelschülerverbindung TMV Teutonia 1876, Innsbruck, machten sich auch heuer wieder 50 Mitglieder der ältesten katholische Mittelschülerverbindung Österreichs am 10. November auf, um sich im Burggrafenamt in Südtirol mit Mitgliedern der befreundeten K.M.V. Laurins Tafelrunde Bozen zu treffen.

OberlegarDer diesjährige Törggele-Ausflug führt uns am Samstag, den 10. November 2018 in den „Edel“vinschgau nach Terlan, wo wir im Ortsteil Mölten im Buschenschank Oberlegar einen fröhlichen Abend mit Südtiroler Spezialitäten und Eigenbauweinen verbringen werden.

Wir möchten Dich und Deine Familie herzlich zum Familienausflug einladen.

Wann: Sonntag 24. Juni, 14:00 Uhr - mit Spaziergang; 15:00 Uhr - ohne Spaziergang
Wo:     Planötzenhof, Planötzenhofstraße 30, 6020 Innsbruck
Anmeldung: bis 22. Juni (per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel. 0660/7705142)

Beachte:
Der Termin musste leider vom 23. auf den 24. Juni, also von Samstag auf Sonntag, verschoben werden.

Wenn Du möchtest, kannst Du Dich gerne meiner Familie anschließen, um gegen 14:00 Uhr vom Parkplatz des Planötzenhofes zum Höttinger Bild zu spazieren.

Danach kehren wir gegen 15:00 Uhr im Planötzenhof ein, wo es in der Veranda Kaffee und Kuchen gibt.
Für die Unterhaltung der kleineren Gäste ist gesorgt.


Ein beeindruckendes Fest des Glaubens und der Begegnung mit über 7000 Menschen, 30 Bischöfen 300 Priestern und 600 Ministranten, 500 Gästen aus der Steiermark- Unbeschreiblich große Begeisterung

Eine Bischofsweihe, die den Rahmen aller bisherigen Konsekrationen sprengte, ging – unterbrochen von immer wiederkehrendem begeisterten Beifall – in einer bisher noch nie gekannten Form im Sinne eines gelungenen Festes der Neuevangelisierung am 2. Dezember über die Bühne. In der an diesem Tag zu einem Riesendom umgestalteten Innsbrucker Olympiahalle waren über 7000 Menschen, 30 Bischöfe, 300 Priester und 600 Ministranten, von denen allein 50 aus Osttirol kamen, sowie 500 Steirische Gästen anwesend. Perfektion gab es in organisatorischer, pressemäßiger, liturgischer und musikalischer Hinsicht, was eine unglaubliche Begeisterung der Gläubigen zur Folge hatte.

TTI 141 Stf 025

Mit einer feierlichen von Diözesanadministrator und Verbindungsseelsorger Monsignore Mag. Jakob Bürgler zelebrierten Festmesse zum 141. Stiftungsfest in St. Bartlmä in Wilten, einem der ältesten Sakralbauten Innsbrucks aus dem 8. Jahrhundert, begannen die Feierlichkeiten zum 141.Stiftungsfest unserer Verbindung.

In seiner Festpredigt kam Msgr. Bürgler auf die Bedeutung der Hilfsbereitschaft dem Nächsten gegenüber zu sprechen.

Der anschließende Festkommers ging im Kulturgasthaus Bierstindl in großer Feierlichkeit über die Bühne.

Bundesbruder Univ.-Prof. Mag. Dr. Reinhard Pichler vlg. Ali hielt dabei die Festrede.

Dr. Heinz Wieser v. Justinian

Bilder vom Fest kann man hier sehenBilder vom Fest kann man hier sehen

Die ausgezeichnete Festrede gibt es hier zum Nachlesen 

139 Stiftungsfest

Die katholische österreichische Studentenverbindung im Tiroler Mittelschülerverband (TMV)

TMV Teutonia 1876

lädt zu ihrem

141. Stiftungsfest

freundlich ein

 

 Christopher Gassler    MMag. Armin Tschurtschenthaler
 Senior                Philistersenior

 

 

Festfolge:

Toerggelen 1Die katholische Mittelschülerverbindung TMV Teutonia 1876, Innsbruck, macht sich alljährlich rund um das im November jeweils stattfindende Stiftungsfest auf, um sich in Südtirol mit Mitgliedern der befreundeten K.M.V. Laurins Tafelrunde Bozen zu treffen. 
So fand sich die älteste katholische Mittelschülerverbindung Österreichs am 21. Oktober am Waltherplatz in Bozen ein, um mit Bundesbruder Dr. Klaus von Ach den kulturellen Spaziergang durch Südtirols Landeshauptstadt zu beginnen. 
Wie immer gelang es dem Südtiroler Historiker, den rund 30 Tiroler Couleurstudenten einige historische Besonderheiten Bozens näherzubringen. 

Bei der Fuchsenkneipe im Teutonenheim wurden am 7. Oktober zwei neue Füchse rezipiert:

  • Jakob Barbach v. Josef (6.Klasse Gymnasium Sillgasse, Ministrant und Lektor im Dom zu St.Jakob) und
  • Jonah Pohl v. Ziggid (Gymnasium Volders)

Herzlich willkommen liebe Bundesbrüder!

Fux1

Fux2

Fux3

 

GlettlerDer Heilige Vater, Papst Franziskus, hat den bisherigen Bischofsvikar der Diözese Graz-Seckau, Hermann Glettler (52), zum neuen Oberhirten von Innsbruck ernannt. Die Entscheidung werde nächste Woche vom Ministerrat abgesegnet, hieß es. Eine offizielle Bestätigung dazu gibt es vorerst weder von der Diözese Innsbruck noch von der Diözese Graz-Seckau.

Buergler 50 1Rund 20 Teutonen trafen sich am 19. August anlässlich des 50. Geburtstages unseres Verbindungsseelsorgers Bbr. Felix, Diözesanadministrator Monsignore Mag. Jakob Bürgler, zu einer Wallfahrt nach Maria Waldrast, einer vom Servitenorden betreuten Gnadenstätte zwischen Berg und Wald, zu der seit über 600 Jahren die Menschen zu „ Unserer Lieben Frau mit dem Kind“ pilgern.

In der ursprünglich im Jahre 1465 vom Salzburger Fürsterzbischof Kardinal Burkhard II. von Weißpriach konsekrierten Wallfahrtskirche zelebrierte der Verbindungsseelsorger Msgr. Bürgler eine feierliche Messe.
Er stellte in den Mittelpunkt seiner Predigt das biblische Thema „Kinder“, deren Lebensweise von Vertrauen, Gegenwart und Staunen geprägt ist.

Buergler 50 2In der klösterlichen Gaststätte gab es dann für den Jubilar eine kleine Geburtstagsfeier, bei der Philistersenior MMag. Armin Tschurtschenthaler ein Geschenk überreichte und alle anwesenden Teutonen den beliebten Verbindungsseelsorger Monsignore Jakob Bürgler hochleben ließen.

Dr. Heinz Wieser

 

Buergler 50 3