user_mobilelogo

TTI Termine

Apr
24

24.04.2018 19:30 - 20:00

Apr
26

26.04.2018 13:00 - 14:00

Apr
27

27.04.2018 20:00 - 22:00

TTI Login

Teutonia

Ein beeindruckendes Fest des Glaubens und der Begegnung mit über 7000 Menschen, 30 Bischöfen 300 Priestern und 600 Ministranten, 500 Gästen aus der Steiermark- Unbeschreiblich große Begeisterung

Eine Bischofsweihe, die den Rahmen aller bisherigen Konsekrationen sprengte, ging – unterbrochen von immer wiederkehrendem begeisterten Beifall – in einer bisher noch nie gekannten Form im Sinne eines gelungenen Festes der Neuevangelisierung am 2. Dezember über die Bühne. In der an diesem Tag zu einem Riesendom umgestalteten Innsbrucker Olympiahalle waren über 7000 Menschen, 30 Bischöfe, 300 Priester und 600 Ministranten, von denen allein 50 aus Osttirol kamen, sowie 500 Steirische Gästen anwesend. Perfektion gab es in organisatorischer, pressemäßiger, liturgischer und musikalischer Hinsicht, was eine unglaubliche Begeisterung der Gläubigen zur Folge hatte.

TTI 141 Stf 025

Mit einer feierlichen von Diözesanadministrator und Verbindungsseelsorger Monsignore Mag. Jakob Bürgler zelebrierten Festmesse zum 141. Stiftungsfest in St. Bartlmä in Wilten, einem der ältesten Sakralbauten Innsbrucks aus dem 8. Jahrhundert, begannen die Feierlichkeiten zum 141.Stiftungsfest unserer Verbindung.

In seiner Festpredigt kam Msgr. Bürgler auf die Bedeutung der Hilfsbereitschaft dem Nächsten gegenüber zu sprechen.

Der anschließende Festkommers ging im Kulturgasthaus Bierstindl in großer Feierlichkeit über die Bühne.

Bundesbruder Univ.-Prof. Mag. Dr. Reinhard Pichler vlg. Ali hielt dabei die Festrede.

Dr. Heinz Wieser v. Justinian

Bilder vom Fest kann man hier sehenBilder vom Fest kann man hier sehen

Die ausgezeichnete Festrede gibt es hier zum Nachlesen 

139 Stiftungsfest

Die katholische österreichische Studentenverbindung im Tiroler Mittelschülerverband (TMV)

TMV Teutonia 1876

lädt zu ihrem

141. Stiftungsfest

freundlich ein

 

 Christopher Gassler    MMag. Armin Tschurtschenthaler
 Senior                Philistersenior

 

 

Festfolge:

Toerggelen 1Die katholische Mittelschülerverbindung TMV Teutonia 1876, Innsbruck, macht sich alljährlich rund um das im November jeweils stattfindende Stiftungsfest auf, um sich in Südtirol mit Mitgliedern der befreundeten K.M.V. Laurins Tafelrunde Bozen zu treffen. 
So fand sich die älteste katholische Mittelschülerverbindung Österreichs am 21. Oktober am Waltherplatz in Bozen ein, um mit Bundesbruder Dr. Klaus von Ach den kulturellen Spaziergang durch Südtirols Landeshauptstadt zu beginnen. 
Wie immer gelang es dem Südtiroler Historiker, den rund 30 Tiroler Couleurstudenten einige historische Besonderheiten Bozens näherzubringen. 

Bei der Fuchsenkneipe im Teutonenheim wurden am 7. Oktober zwei neue Füchse rezipiert:

  • Jakob Barbach v. Josef (6.Klasse Gymnasium Sillgasse, Ministrant und Lektor im Dom zu St.Jakob) und
  • Jonah Pohl v. Ziggid (Gymnasium Volders)

Herzlich willkommen liebe Bundesbrüder!

Fux1

Fux2

Fux3

 

GlettlerDer Heilige Vater, Papst Franziskus, hat den bisherigen Bischofsvikar der Diözese Graz-Seckau, Hermann Glettler (52), zum neuen Oberhirten von Innsbruck ernannt. Die Entscheidung werde nächste Woche vom Ministerrat abgesegnet, hieß es. Eine offizielle Bestätigung dazu gibt es vorerst weder von der Diözese Innsbruck noch von der Diözese Graz-Seckau.

Buergler 50 1Rund 20 Teutonen trafen sich am 19. August anlässlich des 50. Geburtstages unseres Verbindungsseelsorgers Bbr. Felix, Diözesanadministrator Monsignore Mag. Jakob Bürgler, zu einer Wallfahrt nach Maria Waldrast, einer vom Servitenorden betreuten Gnadenstätte zwischen Berg und Wald, zu der seit über 600 Jahren die Menschen zu „ Unserer Lieben Frau mit dem Kind“ pilgern.

In der ursprünglich im Jahre 1465 vom Salzburger Fürsterzbischof Kardinal Burkhard II. von Weißpriach konsekrierten Wallfahrtskirche zelebrierte der Verbindungsseelsorger Msgr. Bürgler eine feierliche Messe.
Er stellte in den Mittelpunkt seiner Predigt das biblische Thema „Kinder“, deren Lebensweise von Vertrauen, Gegenwart und Staunen geprägt ist.

Buergler 50 2In der klösterlichen Gaststätte gab es dann für den Jubilar eine kleine Geburtstagsfeier, bei der Philistersenior MMag. Armin Tschurtschenthaler ein Geschenk überreichte und alle anwesenden Teutonen den beliebten Verbindungsseelsorger Monsignore Jakob Bürgler hochleben ließen.

Dr. Heinz Wieser

 

Buergler 50 3

Samstag, 01.07., 17:00 Uhr, Leipziger Hof, Defreggerstraße 13
Anmeldung bis Montag, den 26.6.

Fuxenessen

Aufgrund der Absage der Kneipe "140 Jahre Grün-Weiß-Schwarz" hat sich auch das bereits angekündigte Fuchsenessen verschoben und findet nun vor der Abschlusskneipe statt. Alle Bundesbrüder sind herzlich willkommen!

Im Juni 1877 trugen wir im Brückenwirt in Pradl erstmals unsere grün-weiß-schwarzen Farben. Vor der Abschlusskneipe am Samstag, den 1. Juli begeben wir uns auf die Spuren unserer Gründer. Da der Brückenwirt in seiner ursprünglichen Form nicht mehr existiert, treffen wir uns um 17 Uhr in der Defreggerstube im Leipziger Hof zu einem gemeinsamen Abendessen, um im Anschluss zu einem kleinen Couleurbummel aufzubrechen, der uns über den ehemaligen Brückenwirt und andere Stationen unserer Geschichte auf die Bude führen wird, wo wir gemeinsam die Kneipe feiern werden.

Für die Anliegen des Landes Tirol in Europa unterwegs

DDr. Herwig van Staa- 75 Foto: Dr. Heinz WieserEin überzeugter Tiroler Politiker, ein begeisterter österreichischer Patriot und bewusster Europäer, der für seine Geradlinigkeit bekannt ist und sich zu einem christlich- sozialen Weltbild offen bekennt ist der Präsident des Tiroler Landtages, LH a.D. Univ.-Prof. DDr. Herwig van Staa. Der Jubilar, der bereits Bürgermeister der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck und Landeshauptmann von Tirol war, ist nach wie vor voller Elan. Wenn er am Abend nach einem langen Arbeitstag nach Hause kommt, dann setzt er sich oft noch in seine Bibliothek, um ein paar Seiten zu lesen. Als Spitzenpolitiker hat er eigentlich eine sehr realistische Einstellung, wenn er sagt: “Als Politiker muss man sich viel gefallen lassen. Aufregen brauchen wir uns aber nicht, denn es wird niemand zu einer Kandidatur gezwungen!“

Liebe Bundesbrüder,

 

in altgewohnter Weise veranstaltet Teutonia auch heuer wieder einen Familienausflug.

Neu dabei ist jedoch, dass dieser heuer auf die Arzler Alm gehen wird.

Logo Arzler AlmWir werden uns daher am Sonntag,  18. Juni ab 14.00 Uhr dort treffen und gemeinsam Kaffee und Kuchen oder auch Würzigeres zu uns nehmen und einen geselligen Nachmittag miteinander verbringen.

Wer nicht zu Fuß gehen möchte, kann dies bei der Anmeldung angeben, worauf wir eine Fahrgenehmigung bei der Stadt beantragen werden.

Sollte an diesem Sonntag schlechtes Wetter sein, wird der Ausflug abgesagt und Ihr werdet natürlich zeitnah darüber informiert.

Um Anmeldung bis 13. Juni unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0650/74 37 375 wird gebeten.

Auf Euer zahlreiches Kommen mit Familie freut sich

Das Philister-Chargenkabinett

Kothgasser 80 2017 2Der verdienstvolle ehemalige Oberhirte der Diözese Innsbruck und Salzburgs Alterzbischof Dr. Alois Kothgasser zelebrierte anlässlich seines 80. Geburtstages im Dom zu St. Jakob in Innsbruck am 30. Mai ein feierliches Pontifikalamt, zu dem das Land Tirol, die Landeshauptstadt Innsbruck und die Diözese Innsbruck geladen hatten. Bei dem Festgottesdienst, bei dem Salzburgs Erzbischof Dr. Franz Lackner und Diözesanadministrator Msgr. Mag. Jakob Bürgler mit vielen Priestern konzelebrierten, führte der Domchor unter der Leitung von Domkapellmeister Christoph Klemm die Marienmesse von Karl Koch auf.