user_mobilelogo

TTI Termine

Dez
13

13.12.2018 13:00 - 14:00

Dez
14

14.12.2018 19:30 - 23:00

Dez
20

20.12.2018 13:00 - 14:00

Dez
21

21.12.2018 6:45 - 7:30

Dez
21

21.12.2018 19:30 - 23:00

TTI Login

180404 ÖCV Scientia Fonds 031

Mit einem Festakt im Kuppelsaal der Technischen Universität Wien am 4. April wurde dem Tiroler Mag. Dr. Andreas Wieser v. Attila für seine Dissertation mit dem Titel "Menschenwürde in Kirche und Staat- Der Vergleich des Rechtsbegriffs der Menschenwürde zwischen der kirchlichen und der inter-, supra- und nationalen Rechtsordnung" der Leistungspreis des Scientia-Fonds in der Kategorie Rechts- und Geisteswissenschaften sowie Kunst verliehen.

Dem Abend wohnten namhafte C(K)artellbrüder aus Gesellschaft, Kirche und Politik, wie die ehemaligen Vizekanzler Reinhold Mitterlehner und Michael Spindelegger sowie der Europaparlamentarier Lukas Mandl bei.

Attila widmete sich in seiner Arbeit besonders dem Menschen, der als Person mit Würde ausgestattet ist. Dieser muss Ausgangs- und Mittelpunkt von Kirche und Staat sein. Gerade in Österreich findet eine rege Zusammenarbeit von Kirche und Staat im Sozialen-, Bildungs- und Wissenschaftsbereich statt, die der notwendigen Trennung beider Institutionen nicht im Weg steht. Das Ergebnis dieser Kooperation unterstützt und fördert die Menschen in unserem Land. 

Der Scientia-Fonds, der vom Österreichischen Cartellverband, einer Vereinigung von 49 katholischen Hochschulverbindungen mit rund 12.500 katholischen Studenten und Akademikern, errichtet wurde, wird jährlich für exzellente wissenschaftliche Leistungen verliehen.

Dr. Heinz Wieser